Gestalt-Ambulanz

Gestalt-Ambulanz

Einzelsitzungen mit Gestalttherapeuten in Ausbildung

Im 3. Ausbildungsjahr bekommen die angehenden Gestalttherapeutinnen und  -therapeuten die Möglichkeit, die Erfahrungen und das Gelernte in der Gestalt-Praxis anzubieten und - unterstützt durch Supervision - Menschen in ihren Prozessen zu begleiten.

Die Grundprinzipien von Gestalt zu erlernen, ist nicht schwer, der wichtigste Lernweg ist die Praxis. Das Einüben des gestalttherapeutischen Prozesses steht ab dem 2. Ausbildungsjahr im Zentrum des Trainings. Die Teilnehmer arbeiten miteinander und sich sich gegenseitig Therapeuten und Klienten.

Die Arbeit außerhalb des Fortbildungskontextes mit Menschen, die sich therapeutische Begleitung wünschen, ist die nächste Stufe der Ausbildung, die allerdings auch nach vielen Jahren der Praxis nicht wirklich zu einem Abschluss kommt. 

Menschen, die sich zu einer gestalttherapeutischen Arbeit im Rahmen der Gestalt-Ambulanz entschließen, erhalten eine kompetente und verantwortungsvolle Begleitung. Das gewährleisten wir durch die nahe Betreuung im Fortbildungsrahmen: Bei jeder 3. Einzelsitzung ist ein Supervisor bzw. eine Supervisorin anwesend. Darüber hinaus treffen sich die Teilnehmer am Ambulanz-Programm in regelmäßigen Abständen zur Supervision und Nachbesprechung der Sitzungen.

Die Einzelsitzungen finden im Sonnenraum, in Freiburg, Egonsstraße 5, statt.
Das Honorar beträgt 40,- €.

Interessenten können sich mit folgendem Formular anmelden (geben Sie bitte an, an welche Tage Sie für einen regelmäßigen Termin vorziehen):

Anfrage zur Teilnahme an der Gestalt-Ambulanz